|  
Nachrichten

Marktbericht Pressepapiere Deutschland:
Preisrunde nimmt langsam Fahrt auf

02.06.2021 − 

Die Ankündigungen der Papierfabriken zu massiven Preiserhöhungen für LWC und SC-Papier haben die Druckbranche aufgeschreckt.

„Die Announcements gilt es erstmal zu verdauen“, kommentiert ein Einkäufer. Dieser weist darauf hin, dass die Jahresplanung quasi auf den Kopf gestellt werde, sollten die Preisziele der Papierindustrie durchgehen. Zudem müsse mit Druckauftraggebern verhandelt werden. Diese hätten für 2021 mit niedrigen Druckkosten gerechnet. Die Gespräche erschwere, dass nicht selten Jahresvereinbarungen mit den Printbuyern bestünden.

Günstiges Papier sei allerdings nicht mehr zu finden. Während die bestehenden Liefervereinbarungen in der Regel eingehalten werden, scheinen gestrichene wie ungestrichene Magazin- und Katalogpapiere am Spotmarkt derzeit Mangelware zu sein. Die Papierfabriken erklären sich sehr gut ausgelastet und berichten über lange Lieferzeiten.

Den ausführlichen Marktbericht veröffentlichen wir in der Ausgabe 22/2021 von EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis
der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen -
bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht grafische Papiere Deutschland: Einkäufer klagen über teils massive Beschaffungsprobleme

Zeus erweitert Kapazität von Aldar Tissue  − vor