|  
Nachrichten

Marktbericht Pressepapiere Deutschland:
Preisrunde schreitet nur langsam voran

27.11.2019 − 

Nur selten zeigen sich Akteure mit dem bisherigen Verlauf der Geschäfte im vierten Quartal unzufrieden.

Der Absatz sowohl von LWC als auch SC-Papier hat sich gut entwickelt, so der Tenor in der Papierindustrie. Und auch Druckereien bestätigen in der Regel eine sehr gute Auslastung. Dennoch geben sich viele Akteure vorsichtig: Die im vierten Quartal wieder verbesserten Geschäfte dürften nicht über den strukturell bedingten Nachfragerückgang hinwegtäuschen.

Inwiefern sich Preise für gestrichene sowie ungestrichene Magazin- und Katalogpapiere in 2020 verändern könnten, ist derweil noch offen. Die Gespräche zwischen Papierfabriken und Papiereinkäufern zu den Lieferbedingungen ab Januar finden zwar derzeit statt. Diese werden laut Aussagen mehrerer Akteure aber wenig intensiv geführt.

Den ausführlichen Marktbericht veröffentlichen wir in der Ausgabe 48/2019 von EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis
der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen -
bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Pressepapiere Frankreich: Abschluss der Verhandlungen vor Weihnachten erwartet

Andreas Dörfler neuer Geschäftsführer bei Roxcel  − vor