|  
Nachrichten

Marktbericht Pressepapiere Deutschland:
Unsicherheit und Debatten statt Osterruhe

07.04.2021 − 

Branchenkenner berichten über eine diffuse Lage am Markt für Zeitungsdruckpapier sowie für Magazin- und Katalogpapiere.

Mit Blick in die kommenden Wochen hat sich Unsicherheit allerorten breit gemacht, kommentieren EUWID-Gesprächspartner das Geschäft sowohl mit Zeitungsdruckpapier als auch mit SC-Papier und LWC. „Wir laufen den Kosten hinterher“, monieren Industrievertreter. Das Thema Altpapier schwebe wie ein Damoklesschwert über den Papierherstellern.

Nachdem das Jahr 2020 von einem Überangebot, intensivem Wettbewerb unter den Lieferanten und massivem Preisdruck geprägt war, scheint sich das Blatt zu wenden, bewerten Marktteilnehmer die jüngste Entwicklung. Gesprächspartner berichten übereinstimmend über längere Lieferzeiten. Zudem sollen Papierfabriken höherer Preise fordern. Auf Einkäuferseite sei die Bereitschaft vorhanden, mehr zu bezahlen.

Den ausführlichen Marktbericht veröffentlichen wir in der Ausgabe 14/2021 von EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis
der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen -
bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht grafische Papiere Deutschland: Hoffnungen auf mehr Werbeaktivitäten im Keim erstickt

Verkauf von RDM La Rochette an Mutares bindend  − vor