|  
Nachrichten

Marktbericht Pressepapiere:
Zeitungsdruckpapier Deutschland: Papierfabriken treten vehement für Preiserhöhung ein

06.12.2017 − 

In der vergangenen Woche haben in Deutschland die ersten Gespräche über die Lieferbedingungen für Zeitungsdruckpapier in 2018 stattgefunden.

Im Bereich der Heatset-Qualitäten erscheinen die Verhandlungen deutlich weiter fortgeschritten als im Coldset-Segment. Wie EUWID-Gesprächspartner übereinstimmend berichten, sei den Bereichen gemeinsam, dass sich die Anbieter weiterhin klar überzeugt zeigen, die Preise zum 1. Januar 2018 wie angekündigt anzuheben.

Für die Abnehmerseite gelte es primär, benötigte Papierlieferungen abzusichern. Dennoch erscheinen die Hürden zur Durchsetzung der von Papierfabriken proklamierten Forderungen zumindest aktuell im Verlagsgeschäft etwas höher als im Akzidenzbereich.

Den ausführlichen Marktbericht veröffentlichen wir in der Ausgabe 49/2017 von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 49/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 06. Dezember erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Drenik bestellt weitere Tissuemaschine bei Recard

Marktbericht Verpackungspapiere: Neue Preisrunde für AP-Packpapiere in Deutschland  − vor