|  
Nachrichten

Marktbericht Sägerestholz Deutschland:
Anbieter sehen Spielraum für höhere Preise

08.09.2021 − 

Eine hohe Produktionstätigkeit auf Seiten der meisten mitteleuropäischen Sägerestholzverarbeiter hat im bisherigen Verlauf des dritten Quartals 2021 zu einer weiteren Stabilisierung der Marktsituation beigetragen.

Aufgrund der ferien- und revisionsbedingten Abstellungen im Juli/August fielen die Einschnittstätigkeit der Sägeindustrie und damit auch das Sägerestholzaufkommen geringer aus als in den Vorwochen.

Angesichts einer stabilen Zellstoff- und auch MDF-Produktion fließen Hackschnitzel aktuell zeitnah ab. Einzelne Abnehmer haben im dritten Quartal damit begonnen, ihre Fernbezüge wieder auszuweiten. Lediglich im Süden kommt es noch zu Störungen aufgrund des Produktionsausfalls des Zellstoffwerks der AustroCel Hallein GmbH, Hallein/Salzburg.

Den ausführlichen Marktbericht veröffentlichen wir in der Ausgabe 36/2021 von EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis
der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen -
bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Zellstoff: Vertragsverhandlungen für August zum Monatsultimo noch nicht beendet

Pro-Gest steigert Umsatz, doch Gewinne schrumpfen  − vor