|  
Nachrichten

Marktbericht Sägerestholz Deutschland:
Hohes Angebot lässt Preise weiter sinken

26.08.2020 − 

Aufgrund eines unvermindert hohen Angebotes auf den deutschen Sägerest- und auch den Nadelindustrieholzmärkten ist es beim Abschluss von Monatskontrakten für Lieferungen im August im Vergleich zum Vormonat zu weiteren Preissenkungen sowohl für Sägespäne als auch Zellstoff- und MDF-Hackschnitzeln gekommen.

Im Vergleich zum Vorjahr liegen die aktuellen Preise damit um etwa 50-60 % niedriger. Zuletzt waren auf den deutschen Sägerestholzmärkten Anfang 2002 ähnlich niedrige Preise erreicht worden. Angesichts der anhaltend günstigen Exportmöglichkeiten messen Sägewerke nach wie einem Abfluss der anfallenden Resthölzer einen höheren Stellenwert als dem erzielbaren Preis bei.

Zu den bereits vor einigen Wochen diskutierten Abnahmen ohne Bezahlung oder sogar gegen Zuzahlung ist es nach Angaben von Marktteilnehmern bisher allerdings noch nicht gekommen.

Den ausführlichen Marktbericht veröffentlichen wir in der Ausgabe 35/2020 von EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis
der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen -
bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Altpapier Großbritannien: China-Käufe sorgen für Preisauftrieb bei unteren Altpapiersorten

Metsä Board Kyro feiert 150-jähriges Bestehen und investiert in die Ausrüstung  − vor