|  
Nachrichten

Marktbericht Sägerestholz Deutschland:
Preise für Hackschnitzel wurden bereits zum 1. März abgesenkt

11.03.2020 − 

Die rege Einschnittstätigkeit der mitteleuropäischen Sägeindustrie hat in den ersten acht Wochen des laufenden Jahres 2020 zu einem überdurchschnittlich hohen Sägerestholzanfall geführt.

In Zusammenspiel mit dem weiterhin sehr hohen Aufkommen bei Nadelindustrieholz in FK-Qualität und Produktionskürzungen in einzelnen Sägerestholz verarbeitenden Branchen hat sich die bereits 2019 feststellbare Überangebotssituation zuletzt wieder verstärkt. Die Mehrzahl der Abnehmer verfügt aktuell über weit überdurchschnittlich hohe Rohstofflagerbestände.

Aufgrund des Überangebotes stehen die Preise sowohl bei Zellstoff-/MDF-Hackschnitzeln unter Druck. Nachdem die Hackschnitzelpreise vom vierten auf das erste Quartal mehrheitlich fortgeschrieben wurden, liegen derzeit die Preise auf den Spotmärkten bereits wieder deutlich unter den Vorvertragspreisen.

Den ausführlichen Marktbericht veröffentlichen wir in der Ausgabe 11/2020 von EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis
der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen -
bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Schleifholz Deutschland: Preisrücknahmen bei weiteren Vorverträgen

Norske Skog baut EBS-Kraftwerk in Österreich  − vor