|  
Nachrichten

Druckindustrie: Konjunktur blieb angespannt

14.01.2020 − 

Der Bundesverband Druck und Medien (bvdm), Berlin, hat seinen Branchenbericht für das erste Halbjahr 2019 veröffentlicht. Demzufolge ist die erhoffte konjunkturelle Erholung ausgeblieben.

Die wichtigsten Konjunkturindikatoren der Branche entwickelten sich schwächer als im Vorjahreszeitraum. Allerdings setzte sich der Anstieg der Verkaufspreise für Druckerzeugnisse fort.

Die deutsche Druck- und Medienindustrie konnte die konjunkturelle Schwächephase, in der sie sich seit 2018 befindet, auch im ersten Halbjahr 2019 nicht überwinden. So entwickelten sich die wichtigsten Konjunkturindikatoren, der Produktions- und der Umsatzindex, in den ersten sechs Monaten des Berichtsjahres schlechter als im Vorjahreszeitraum.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − bvse-Rückblick: Schwieriger Altpapiermarkt und keine Besserung in Sicht

Metsä Tissue investiert in Werk Raubach  − vor