|  
Nachrichten

DS Smith will Wellpappenkapazität am Standort Arnstadt verdoppeln

14.04.2021 − 

DS Smith wird die bestehenden Kapazitäten am Wellpappestandort Arnstadt im Laufe der nächsten 12 Monate verdoppeln.

Wie das Unternehmen Anfang April mitteilt, sollen rund 16,7 Mio € in eine neue Halle, eine neue Wellpappenanlage und später in die Automatisierung des internen Transports durch zwei neue automatisierte Fördersysteme investiert werden. Der symbolische Spatenstich sei kürzlich erfolgt.

Bei der WPA handelt es sich um eine Anlage der neuesten Generation mit einer Arbeitsbreite von 2,80 m. Das ermögliche eine optimierte Papierausnutzung bei gleichzeitig höherer Geschwindigkeit. Die Kapazität liegt jährlich bei rund 140 Mio qm. DS Smith möchte mit der Maßnahme dem steigenden Bedarf an Verpackungen für die Bereiche E-Commerce und FMCG nachkommen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Pressepapiere Polen: Keine Erhöhungen trotz zunehmenden Kostendrucks

Klingele übernimmt IP-Wellpappewerk auf Guadeloupe  − vor