|  
Nachrichten

Dunapack plant neues Wellpappewerk in Rumänien und investiert in bestehenden Standort

27.10.2017 − 

Dunapack Packaging, Teil der österreichischen Prinzhorn-Holding, weitet seine Aktivitäten in Rumänien mit dem Bau eines neuen Wellpappewerks aus.

Gleichzeitig werden zusätzliche Investitionen in die Stärkung des bestehenden Standorts von Dunapack Rambox fließen, heißt es aus dem Unternehmen. Die Kapazität der neuen Wellpappenanlage in Bolintin werde bei rund 180 Mio qm liegen. Dunapack betonte, dass der neue Standort zusätzlich zum bestehenden Dunapack Rambox-Werk in Sfântu Gheorghe betrieben werden soll. Hier werde ein Upgrade der bestehenden WPA erfolgen in Kombination mit einer neuen Druck-, Flachbettstanz- und Falzklebemaschine. 

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 43/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 25. Oktober erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Norske Skog: Mehrheitliche Zustimmung zu Refinanzierung

Stora Enso investiert in Werke Enocell und Imatra  − vor