|  
Nachrichten

Ence friert Investitionen in das Werk Pontevedra ein

14.05.2019 − 

 „Der Vorstand von Ence hat alle nicht gebundenen Investitionen in unser Werk Pontevedra eingefroren. Grund ist die Rechtsunsicherheit durch die Änderung der staatlichen Kriterien für die Verlängerung der Konzession von Ence", erklärte Ence-Präsident Ignacio Colmenares bei der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse des spanischen Unternehmens.

Der Ence-Vorstand prüft nun die Möglichkeiten, alle Investitionen auf das Werk Navia zu konzentrieren und damit die Ziele des Unternehmens für Wachstum, Diversifizierung und finanzielle Stabilität gemäß dem Strategieplan 2019-2023 einzuhalten.

Ence analysiert nun im Detail die Möglichkeit, die Kapazität der zweiten Linie in Navia zu verdoppeln, wodurch eine flexible Produktionskapazität für BHKP oder Dissolvingzellstoff entsteht, sagte Colmenares.

 Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Hülsen und Hülsenkarton: Deutschland: Weiterhin marginale Preisrückgänge

Marktbericht Zellstoff: Europäische Einkäufer erzielen weitere Preisreduktionen im April  − vor