|  
Nachrichten

Erste Preiserhöhung in 2018 für Kurzfaserzellstoff angekündigt

12.01.2018 − 

Die spanische Ence, Madrid, hat heute angekündigt, die Preise für gebleichten Kurzfaserzellstoff (BEKP) anzuheben. Nach einer kurzen Verschnaufpause im Januar sollen die Notierungen dem Unternehmen zufolge für Lieferungen ab 1. Februar um 20 US$/metr.t steigen.

Der Listenpreis für europäische Kunden soll sich auf 1.020 US$/metr.t erhöhen. “Der Marktausblick für BEKP ist weltweit weiterhin  positiv, die Nachfrage in allen Märkten einschließlich Europa zeigt sich stark und die Lagerbestände sind sehr niedrig”, begründet Ence die Preispläne. Ence ist das erste und zum jetzigen Zeitpunkt einzige Unternehmen, das für 2018 eine weitere Anhebung für Kurzfaserzellstoff annonciert hat.

Bei Langfaserzellstoff hatte sich Södra im Dezember bei den Abnehmern gemeldet und fordert einen Aufschlag um 40 US$ auf 1.070 US$/metr.t für NBSK-Lieferungen in Europa im Januar.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Produktion bei Zellstoff Stendal wird wieder angefahren

Sappi hält PM 6 in Maastricht für Umbauarbeiten an  − vor