|  
Nachrichten

Estland hält an Planungen für Zellstoffwerk fest

13.04.2018 − 

Estlands Regierung hat auf der Kabinettssitzung am 5. April 2018 entschieden, dass die Anfang 2017 von Est-For Invest erstmals vorgestellten Planungen für den Bau des Zellstoffwerks weiter vorangetrieben werden sollen.

Das Projekt ist in den vergangenen Monaten zunehmend in die Kritik geraten. Besonders in der Region Tartu, die von der Initiatoren- und Investorengruppe als ein für das Zellstoffwerk geeignetes Gebiet angesehen wird, gibt es zunehmende Bedenken und Widerstand gegen das Projekt. So hat die Stadtverwaltung die estnische Regierung aufgefordert, die Planungen für das Zellstoffwerk zu stoppen.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 15/2018 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 11. April erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Weltweiter Altpapiermarkt in unruhigem Fahrwasser

Shanying und Boreal Bioref planen neues Zellstoffwerk in Finnland  − vor