|  
Nachrichten

Fedrigoni kündigt Investitionen an, keine Entlassungen im Werk Varone

10.12.2019 − 

In der italienischen Provinz Trient betreibt die Fedrigoni Gruppe, Verona, drei Papierwerke und ein Verarbeitungsstandorte mit mehr als 590 Beschäftigten.

Hier will Fedrigoni in den kommenden vier Jahren mehrere Millionen Euro in den Maschinenpark, die Logistik, Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung investieren. Für das Jahr 2020 hat Fedrigoni nach eigenen Angaben bereits eine Investition in Höhe von 10 Mio € veranschlagt.

Im Rahmen der Investition könnten nach Unternehmensangaben auch neue Arbeitsplätze entstehen. Zunächst einmal sollen in Arco und Arconvert aber 23 Fedrigoni-Mitarbeiter aus dem Werk Varone weiterbeschäftigt werden, deren Stellen nach der Umstellung der Produktionsabläufe in Varone ab Januar 2020 entfallen werden.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

zurück − Chinas Altpapier-Einfuhrpolitik verändert US-Altpapiermarkt fundamental

Italienische Cartiera Pieretti ist bankrott  − vor