|  
Nachrichten

Feldmuehle erfüllt Zahlungen aus Sanierungsplan vorfristig

06.03.2020 − 

Die Feldmuehle GmbH, Uetersen, ist nach Abschluss des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung am 2. Januar 2020 erfolgreich ins neue Jahr gestartet.

Am 1. März 2020 hat das Management entschieden, alle gemäß Sanierungsplan bis zum 30. Juni 2021 zu leistenden Zahlungen an Gläubiger vorfristig und vollständig auszukehren, teilt das Unternehmen mit.

In den ersten beiden Monaten hat die Gesellschaft ihre Umsatzziele übertroffen, teilt der Hersteller von Etiketten- und flexiblen Verpackungspapieren mit. Die Entwicklung neuer Produkte - insbesondere durch Einsatz von Altpapier – liege im Zeitplan (siehe EUWID PZ 49/2019).

Wie das Unternehmen weiter erklärt, habe sich die Gesellschaft in Absprache mit den Finanzpartnern auf mögliche Einflüsse auf das Business aufgrund des Corona-Virus vorbereitet. Sich bietende Möglichkeiten zur Erweiterung des Geschäftsvolumens werde die Felmuehle GmbH aktiv nutzen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − bvse-Altpapiertag 2020 findet trotz Coronavirus statt

Keine Hoffnung mehr für Papierfabrik Crèvecoeur in Frankreich  − vor