|  
Nachrichten

Felix Schoeller: Kurzarbeit in den deutschen Werken

21.04.2020 − 

Die Felix Schoeller Group aus Osnabrück hat ihre Kapazitäten für die Fertigung von Spezialpapieren angepasst.

Die Corona-Pandemie habe einen rückläufigen Auftragseingang bewirkt, was Auswirkungen auf die Belegung der Maschinen hat. Infolgedessen wurden Papiermaschinen und Veredelungsaggregate heruntergefahren. In den deutschen Werken sei flächendeckend Kurzarbeit nach den Osterfeiertagen umgesetzt worden, heißt es.

Optimistisch ist die Gruppe, was die Entwicklung in China angeht. Wie CEO Hans-Christoph Gallenkamp berichtet, nehmen die Werke nach gut zwei Monaten gedrosselter Fertigung wieder Fahrt auf.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Verpackungspapiere Frankreich: Hersteller von AP-Wellpappenrohpapieren verlangen weitere Preisaufschläge

Mayr-Melnhof hebt Preise für Recyclingkarton an  − vor