|  
Nachrichten

Feuerwehreinsatz in Mondis Papierfabrik Frantschach

18.06.2019 − 

Am Sonntagnachmittag hat es in Mondis österreichischer Papier- und Zellstofffabrik Frantschach, St. Gertraud, aus noch ungeklärter Ursache im Bereich der Biomasseförderbänder gebrannt.

Laut Mondi kam es im Bereich eines Rindenförderbandes zu einer Verpuffung, die zu dem Brand führte. Es waren keine Personen gefährdet und die Produktion konnte fortgesetzt werden, heißt es weiter. Die Freiwilligen Feuerwehr Frantschach wurde nach eigenen Angaben am frühen Nachmittag alarmiert. Aufgrund starker Rauchentwicklung seien auch die benachbarten Feuerwehren aus Wolfsberg und Kamp nachalarmiert worden. Der Brand konnte jedoch rasch unter Kontrolle gebracht und der Einsatz nach rund vier Stunden beendet werden, teilten die Einsatzkräfte mit. Mondi wolle nun gemeinsam mit den zuständigen Behörden die Ursachen untersuchen. An dem Standort werden auf drei PM Kraftsack- und einseitig glatte Kraftpapiere sowie ungebleichter Sulfatzellstoff hergestellt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Wepa Greenfield zu 60-70 Prozent ausgelastet

Marktbericht Altpapier: Altpapiermarkt Deutschland: Preise für Massensorten im Mai überwiegend konstant  − vor