|  
Nachrichten

Frankreichs Papierfabriken laufen trotz Energiepreisexplosion auf vollen Touren

16.11.2021 − 

Der Verband der Papierhersteller in Frankreich, COPACEL, hat sich in einer öffentlichen Erklärung zur Kosten- und Margensituation seiner Mitglieder geäußert.

Der Verband erklärte, dass im Gegensatz zu anderen Industriezweigen, in denen die beispiellos hohen Energiepreise zu einer Verlangsamung der Produktion geführt hätten, die Papierindustrie in Frankreich ihre Tätigkeit so lange wie möglich aufrecht erhält, um die Anforderungen ihrer Kunden bestmöglich zu erfüllen. Trotz eines beispiellosen Anstiegs der Energie- und Rohstoffkosten produziere die französische Papierindustrie mit voller Kapazität, heißt es in der Mitteilung weiter.

Von Käufern und Verarbeitern waren an die Papierhersteller Vorwürfe herangetragen worden, dass Produktionskapazitäten nicht immer voll genutzt würden, überzogene Preisforderungen gestellt und vor allem bei den Druck- und Schreibpapieren auch Preise für schon bestätigte Lieferungen oder bestehende Verträge geändert worden seien.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht grafische Papiere Deutschland: Chaotische Zustände im Markt für Feinpapiere

Verarbeiter Intertrade Hellas baut erste Tissuemaschine  − vor