|  
Nachrichten

Glatfelter prüft möglichen Verkauf von Specialty Papers

13.02.2018 − 

Im Zuge einer weiteren Fokussierung auf technische Spezialpapiere erwägt der US-amerikanische Papierhersteller Glatfelter, York/Pennsylvania, das im Bereich „Specialty Papers” zusammengefasste Geschäft mit Druckpapieren zu verkaufen oder ausgliedern.

Die eingeleitete Prüfung der strategischen Alternativen könne zum Verkauf des Geschäftsbereichs führen, erklärte CEO Dante Parrini anlässlich der Veröffentlichung der Geschäftsergebnisse des vergangenen Jahres. Das Unternehmen würde sich damit auf die ertragsstärkeren Geschäftsbereiche „Composite Fibers“ und „Advanced Airlaid Materials“ konzentrieren. Diese umfassen unter anderem Filterpapiere, metallisierte Papiere, Dekorpapiere sowie Airlaid-Papiere und -materialien.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 6/2018 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 07. Februar erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Oji Paper übernimmt weitere Anteile an Mitsubishi Paper

Metsä Fibre kündigt NBSK-Preiserhöhung für März an  − vor