|  
Nachrichten

Grigeo baut neues Werk für Wellpappenrohpapiere

21.06.2019 − 

AB Grigeo Grigiškes, Vilnius, plant, seine Produktionskapazitäten an Testliner und Wellenstoff mit dem Bau einer neuen Papierfabrik zu erweitern.

Im Gespräch mit EUWID sagte Gintautas Pangonis, Präsident von Grigeo, dass für den Baubeginn das Jahr 2020 anvisiert sei. Bei vollem Betrieb sei je nach Grammatur von einer Produktionskapazität über 250.000 bis 300.000 jato auszugehen. In dem Werk sollen Papiere in einem Grammaturbereich von 80 bis 170 g/qm hergestellt werden. Aktuell widmet sich Grigeo laut Pangonis den Vorbereitungen für das Bauprojekt und es werde unter anderem untersucht, welcher Standort sich am besten eignet.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Dekorpapiere: Dekorpapierpreise werden wohl auch im dritten Quartal leicht nachgeben

Umbau der PM 7 in Oulu an Valmet übertragen  − vor