|  
Nachrichten

Grigeo setzt auf Investoren und die Ausweitung der Produktionskapazitäten

19.06.2019 − 

Um die eigene Marktposition weiter auszubauen hat sich der litauische Papier-, Karton- und Verpackungshersteller AB Grigeo Grigiškes, Vilnius, als strategischen Partner die Investmentgesellschaft INVL Baltic Sea Growth Fund (BSGF), Vilnius/Litauen, mit ins Boot geholt.

Aus dem Unternehmen heißt es, der Private Equity Fonds plane bis zu 30 Mio € in die Kartonsparte von Grigeo zu investieren. Laut Grigeo ist die Zusammenarbeit mit Investoren eine der strategischen Maßnahmen, um die Marktposition des Konzerns in den baltischen Staaten zu festigen. Aufgrund von zunehmendem Online-Handel und weil Papier und Karton vermehrt als umweltfreundliches Verpackungsmaterial wahrgenommen werden, sei eine weiter steigende Nachfrage nach diesen Produkten zu erwarten. Deswegen werde Grigeo auf die Ausweitung der Produktionskapazitäten in diesem Bereich setzen und plant hier in den kommenden fünf Jahren eine Verdreifachung.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

zurück − Segezha baut in Kooperation mit China CAMCE neue Zellstoffproduktionsanlage

Britische Wettbewerbsbehörde winkt Iconex-Fusionspläne nicht durch  − vor