|  
Nachrichten

Großbritannien braucht Altpapier-Verarbeitungskapazitäten

16.06.2020 − 

Der Recyclingverband The Recycling Association, London, fordert die britische Regierung auf, Investitionen in die britische Altpapierrecycling-Infrastruktur zu unterstützen, da die Märkte in Asien die Einfuhr von Altpapier (RCP) weiter einschränken werden.

China bestätigte vor kurzem seine Absicht, den Import von Altpapier ab 2021 komplett zu verbieten. Indonesien wird eine maximale Verschmutzungsrate von 2 % für Altpapier und Altkunststoffe einführen, entwickelt aber gleichzeitig einen Fahrplan für die nächsten sechs Monate, der zu reduzierten Importquoten führen wird, schreibt The Recycling Association.

Dies zeige, dass mittelfristig Unterstützung der britischen Regierung notwendig sein wird, um in Großbritannien mehr Verarbeitungskapazitäten für Altpapier aufzubauen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Hinojosa übernimmt portugiesische Graphicsleader

LD Celulose sichert Finanzierung für Zellstoffwerk in Brasilien  − vor