|  
Nachrichten

Hamburger Containerboard investiert in neue Papierfabrik in der Türkei

13.09.2017 − 

Nach langen und zahlreichen Spekulationen steht nun fest: Hamburger Containerboard wird seine angekündigte Papierfabrik in der Türkei errichten. Als alternativer Standort für das Projekt galt Spremberg in Deutschland.

Wie EUWID erfuhr, wird die Papierfabrik nun in Kütahya gebaut. Der Ort liegt 250 km südöstlich von Istanbul.

Die Hamburger Turkey Ltd., die ebenso wie Hamburger Containerboard zur österreichischen Prinzhorn Holding, Wien, gehört, hat den entsprechenden Grundstückskaufvertrag zur Errichtung der dritten Papierfabrik unterzeichnet. Das Projekt soll bis 2020 abgeschlossen sein.

Zu den ursprünglichen Plänen des Projekts lesen sie auch den EUWID-Artikel

Hamburger plant neue Testliner-Maschine

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 36/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 06. September erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Pressepapiere: Deutschland: Fokus auf Entwicklung der Produktion von Zeitungsdruckpapier

Marktbericht Sägerestholz: Deutschland: Stabile Preise für Zellstoffhackschnitzel  − vor