|  
Nachrichten

Hamburger Rieger bestellt Stoffaufbereitung bei Voith

15.01.2019 − 

Hamburger Rieger hat Voith, Heidenheim, mit der Lieferung der kompletten Stoffaufbereitung für die neue PM 2 in Spremberg beauftragt. Hierzu liefert Voith drei getrennte Stoffaufbereitungslinien mit einer Gesamtkapazität von 2.450 tato.

Das Herzstück des Aufbereitungskonzepts ist das OnEfficiency.DIP-System von Voith. Dieses hat sich Voith zufolge bereits bei der Herstellung von graphischen Papieren auf Altpapierbasis bewährt.

Nun komme das Effizienz-Konzept erstmals bei der Herstellung von Verpackungspapieren zum Einsatz.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Verpackungspapiere: Deutschland: Keine Entspannung am Markt für Briefumschlag-/Versandtaschenpapiere in Sicht

Tarifverhandlungen: HPV und ver.di ohne Einigung  − vor