|  
Nachrichten

Hamburger Rieger setzt Spatenstich für neue PM 2

28.09.2018 − 

Der Spatenstich am 26.September markiert das Ende der Vorbereitungsarbeiten und den Beginn der Konstruktionsphase für die neue PM 2 der Hamburger Rieger GmbH in Spremberg.

Die geplante Kapazität liegt bei 500.000 t. Mit einem Investitionsvolumen von rund 370 Mio € werden 200 Arbeitsplätze geschaffen. Der Anlauf der neuen Anlage ist für das zweite Halbjahr 2020 geplant. Damit erhöhe das Unternehmen im Produktsegment weiße Wellpappenrohpapiere die Kapazität auf mehr als eine Million Tonnen und unterstreiche seine Marktführerschaft in diesem Bereich, heißt es.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Sequana beantragt neuen Sanierungsplan

Beschwerde gegen das Zellstoffprojekt von Finnpulp abgelehnt, Planung wird fortgesetzt  − vor