|  
Nachrichten

hubergroup: Restrukturierung und Aus für Heatset-Druckfarben

20.05.2019 − 

Die hubergroup, Kirchheim, plant, ihr Produktsortiment zu bereinigen und die Werkstruktur anzupassen.

Im Rahmen eines Reorganisationsprogramms des Druckfarbenherstellers ist geplant, die gesamte roduktion im Werk Kirchheim bei München zu schließen.

Die Herstellung und der Vertrieb von Heatset-Skalenfarben in Europa sollen eingestellt werden. Das teilt das Unternehmen auf Anfrage mit.

Die hubergroup, Spezialisten für Lösungen und Technologien rund um Druckfarben und Druckhilfsmittel für den Verpackungsdruck und den kommerziellen Druck, erwirtschaftete im Jahr 2018 mit 3.800 Mitarbeitern und weltweit 130 Standorten einen Jahresumsatz von etwa 800 Mio €.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Verso stoppt Papierproduktion in Papierfabrik Luke früher als geplant

Lenzing Papier mit Preiserhöhung für Recyclingpapiere  − vor