|  
Nachrichten

Insolvenz über Kübler & Niethammer Papierfabrik Kriebstein aufgehoben

07.09.2020 − 

Die Übernahme des insolventen Herstellers von Recyclingpapieren, Kübler & Niethammer Papierfabrik Kriebstein AG, Kriebstein, durch die Schönfelder Gruppe, Annaberg, ist vollzogen. Das Amtsgericht Chemnitz hat das Insolvenzverfahren über die Papierfabrik am 04. September 2020 aufgehoben, nachdem die Gläubiger dem vorgelegten Insolvenzplan zugestimmt hatten.

Mit der Aufhebung der Insolvenz wurde das Unternehmen in eine GmbH umgewandelt. Die 130 Mitarbeiter wurden übernommen. Wie das Unternehmen mitteilt, seien zudem für das kommende Ausbildungsjahr zwei neue Papiertechnologen eingestellt.

Im Rahmen der finanziellen Schieflage bei K&N Paper hatte das Amtsgericht Chemnitz am 1. April 2020 das Insolvenzverfahren eröffnet. Zum Insolvenzverwalter wurde Dr. Hubert Ampferl von der Kanzlei Dr. Beck & Partner GbR, Nürnberg, bestellt.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Tarifrunde Papier vor Verhandlungsbeginn

SCA will Zellstoffpreise ebenfalls erhöhen  − vor