|  
Nachrichten

Investorenprozess insolventer K&N Paper fortgesetzt

16.04.2020 − 

Im Insolvenzverfahren über das Vermögen der Kübler & Niethammer Papierfabrik Kriebstein AG (K&N Paper), Kriebstein, hat das Amtsgericht Chemnitz am 1. April 2020 das Insolvenzverfahren eröffnet.

Zum Insolvenzverwalter wurde Dr. Hubert Ampferl von der Kanzlei Dr. Beck & Partner GbR, Nürnberg, bestellt. Das Unternehmen bestätigt gegenüber EUWID, dass der Investorenprozess fortgesetzt wird. Wie berichtet, will die Papierfabrik Schönfelder, Annaberg, den Hersteller von Recyclingpapieren übernehmen. Es werde weiterhin an einem Plan zur Fortführung des Betriebs gearbeitet.

Aktuell hat K&N Paper aufgrund der Coronakrise Kurzarbeit angemeldet. Der Betrieb steht seit dem 6. April 2020 still, soll aber am 20. April wieder aufgenommen werden.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

zurück − Sappi drosselt Produktion in Lanaken

Marktbericht Zellstoff: Hersteller sehen klare Tendenzen bei der Nachfrage aus der Papierindustrie  − vor