|  
Nachrichten

KAMA bestätigt drupa 2021 Teilnahme

17.07.2020 − 

Die KAMA GmbH, Dresden, Hersteller von Stanz- und Veredelungsmaschinen sowie Falt- und Klebemaschinen, bestätigt ihre Teilnahme an der drupa 2021.

„Die Drupa ist für unsere Branche der einzige globale Marktplatz in der westlichen Hemisphäre und damit unersetzlich“, betont KAMA Geschäftsführer Steffen Pieper. „Kleine und mittelständische Unternehmen im Maschinenbau, die, wie wir, hochwertige Lösungen für den Weltmarkt entwickeln, brauchen die drupa, um ihre Neuheiten mit dieser Reichweite zu zeigen.“

Nicht zuletzt hat die Druckindustrie ihre Wurzeln in Deutschland. Das sind 200 Jahre Erfahrung im Druckmaschinenbau, bei KAMA seit 1894. „Für die nächsten Erfolge am Weltmarkt brauchen wir alle Ressourcen - und ‚unsere‘ Drupa gehört dazu“, so Pieper. „Im Fußball würde kein Champions-League-Teilnehmer freiwillig den Heimvorteil aufgeben.“

Siehe auch Koenig & Bauer bekräftigt drupa-Teilnahme

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
  drupa  KAMA

zurück − Christoph Michalski neuer CEO bei BillerudKorsnäs

Marktbericht Altpapier Deutschland: Preise seit Juni wieder im Abwärtssog  − vor