|  
Nachrichten

Karl Knauer stellt Produktion in Neuenstein ein

05.06.2019 − 

Das Amtsgericht Heilbronn hat am 27. Mai 2019 das Insolvenzverfahren über die Karl Knauer GmbH, Neuenstein, eröffnet.

Damit wird, wie Insolvenzverwalter Martin Mucha von der Rechtsanwaltskanzlei Grub Brugger, Stuttgart, gegenüber dem EUWID bestätigte, die Produktion im Laufe des Junis eingestellt und der Betrieb abgewickelt. Man habe noch versucht, einen Käufer für das ehemalige HEPACK-Werk zu finden. Dies sei aber nicht gelungen. Von der Insolvenz sind knapp 100 Mitarbeiter betroffen. Vor Ort in Neuenstein fertigte Karl Knauer vor allem Faltschachteln für die Lebensmittelindustrie.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Verpackungspapiere: Deutschland: Weiterhin Druck auf die Preise für AP-Wellpappenrohpapiere

Leicester Tissue Company wird bis 2020 vier neue Verarbeitungslinien installieren  − vor