|  
Nachrichten

Kaum Auswirkungen der Rheintalbahn-Sperrung auf deutsche Papier- und Kartonhersteller

30.08.2017 − 

Die deutsche Papier- und Verpackungsindustrie scheint nur in einem geringen Umfang von der Sperrung der Rheintalbahn bis voraussichtlich 7. Oktober zwischen Rastatt und Baden-Baden betroffen zu sein.

Dies berichteten verschiedene Hersteller auf Nachfrage des EUWID. Die Sperrung des wichtigen Nord-Süd-Korridors für Bahntransporte war aufgrund eines Erd- und Wassereinbrauchs im Rahmen von Baumaßnahmen am Rastatter Bahn-Tunnel notwendig geworden.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 35/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 30. August erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Absatz der Wellpappenindustrie wächst im 2. Quartal deutlich

Holmen mit Gewinnplus von 50 % im ersten Halbjahr  − vor