|  
Nachrichten

Kipaş Kağıt bestellt neue PM für Standort Söke

10.10.2017 − 

Der türkische Verpackungspapierproduzent Kipaş Kağıt will seinen Standort Söke mit zwei Papiermaschinen aufrüsten.

Ende September 2017 hat der Papiermaschinenanbieter Voith, Heidenheim, vom türkischen Papierhersteller Kipaş Kağıt den Auftrag zum Bau der PM 1 am Standort Söke in der westlichen Türkei erhalten. Das Unternehmen könne auf der XcelLine Anlage pro Jahr bis zu 700.000 jato Papier (AP-Wellpappenrohpapiere sowie Frischfaserverpackungspapiere und Karton) mit Flächengewichten von 90 bis 400 g/qm fertigen, heißt es.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 40/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 05. Oktober erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Sappi beauftragt Valmet mit Umbau in der Papierfabrik Lanaken

Marktbericht Karton: Höhere Preise in Polen nun auch für GC angekündigt  − vor