|  
Nachrichten

Klabin prüft Großinvestition in neue Papier- und Zellstoffkapazitäten

10.09.2018 − 

Der größte brasilianische Papier- und Kartonhersteller Klabin, São Paulo, prüft die Errichtung zweier neuer Papiermaschinen und einer Zellstofflinie an seinem Standort Ortigueira im brasilianischen Bundesstaat Paraná.

Das Projekt mit einem Investitionsvolumen von insgesamt rund 2 Mrd US$ soll dem Unternehmensvorstand Anfang des vierten Quartals zur Prüfung vorgelegt werden, bestätigte eine Klabin-Sprecherin auf Anfrage. Im Detail geht es bei dem Expansionsvorschlag um eine Kraftlineranlage mit einer Kapazität von 450.000 jato und eine neue Linie, die 1 Mio t ungebleichten Zellstoff fertigen könnte, sowie zu einem späteren Zeitpunkt auch um eine neue Kartonmaschine vor allem für Flüssigverpackungen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Feldmuehle erhöht Preise für Etikettenpapiere

Solidus Solutions übernimmt Northern Paper Board  − vor