|  
Nachrichten

Klingele übernimmt IP-Wellpappewerk auf Guadeloupe

14.04.2021 − 

Die Klingele Paper & Packaging Group, Remshalden, hat von International Paper den Produktionsstandort Société Guadeloupéenne de Carton Ondulé (SGCO) auf der französischen Insel Guadeloupe in der Karibik erworben.

Mit dieser Akquisition setzt Klingele seinen Internationalisierungskurs weiter fort. Ein Kaufpreis wurde nicht veröffentlicht.

Das Wellpappenwerk in Baillif produziert Wellpappeverpackungen für Bananen und andere Früchte, für Gemüse sowie für die Lebensmittelindustrie und den Getränkehandel. Da die dort produzierten Verpackungen vorwiegend für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln und die Lagerung in Kühlhäusern bestimmt sind, kommt hauptsächlich Kraftliner als Rohpapier zum Einsatz. Diesen wird das Werk zukünftig auch aus der Papierfabrik Nova Campina in Brasilien beziehen, die Klingele vor wenigen Monaten erworben hat.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − DS Smith will Wellpappenkapazität am Standort Arnstadt verdoppeln

Marktbericht Karton/Faltschachtel Deutschland: Bisherige Preissteigerungen für Recyclingkarton reichen nicht aus  − vor