|  
Nachrichten

Koehler: Modernisierungsprojekte am Standort Oberkirch

12.11.2020 − 

Die Koehler Paper Group investierte in diesem Sommer unter anderem rd. 400.000 € in die Erweiterung und Veredelung am Stammsitz Oberkirch.

Der Prägekalander 2 wurde modernisiert. Ausschlaggebend für den Umbau sei vor allem die Auftragslage in der Prägerei gewesen, insbesondere der Mengenzuwachs von Spielkartenkarton.

Außerdem wurde die PM 5 in Oberkirch, die Spezialpapiere für den internationalen Markt herstellt mit Fokus auf den Bereich Selbstdurchschreibepapiere, mit einer Investitionssumme in Höhe von rd. 10 Mio € im August 2020 auf den neuesten Stand der Technik gebracht.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Iberpapels Geschäfte in Q3 stark von Covid-Krise belastet

Kartonfabrik Buchmann plant Stilllegung der KM 2  − vor