|  
Nachrichten

Kokusai schließt Antalis-Übernahme ab

27.07.2020 − 

Kokusai Pulp & Paper Co., Ltd (KPP) ist neuer Mehrheitsaktionär der Großhandelsgruppe Antalis.

In einer Stellungnahme heißt es, der Verwaltungsrat von Antalis sei der Ansicht, „dass das Angebot den Antalis-Aktionären eine Gelegenheit bot, ihre Aktien zu einem Preis zu verkaufen, der deutlich höher war als der Preis, den KPP Sequana und Bpifrance Participations im Zusammenhang mit dem Verkauf bot“.

Demnach sei der Erwerb aller von den bisherigen Mehrheitsaktionären Sequana und Bpifrance Participations gehaltenen Antalis-Aktien, der europaweit agierenden Großhandelsgruppe für Kommunikationsmedien in den Bereichen Print und Packaging, durch KPP abgeschlossen.

Mit der Übernahme einhergehend werde Antalis von einem gruppeninternen Darlehen in Höhe von 80 Mio € von KPP und einer möglichen ergänzenden Finanzierung durch andere japanische Banken profitieren.

In Übereinstimmung mit den Bedingungen des Angebots beschloss der Verwaltungsrat auf seiner Sitzung am 21. Juli 2020, seine Zusammensetzung zu ändern.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Zellstoffbestände in Europas Häfen deutlich zugelegt

APPM baut ein Werk für Papiersäcke in der Region Kaluga  − vor