|  
Nachrichten

Laakirchen Papier: Produktion von Wellpappenrohpapieren auf der PM 10 gestartet

30.10.2017 − 

Die Laakirchen Papier AG hat die umgebaute Papiermaschine PM10 wieder in Betrieb genommen.

Der 10-wöchige Umbau der PM10 von SC-Papier-Produktion auf die Produktion von leichtgewichtigen Wellpappenrohpapieren auf Basis von Recyclingpapier sei plangemäß erfolgt, teilt der österreichische Papierhersteller am 30. Oktober mit. „Die PM10 hat die ersten Wellpappenrohpapier-Rollen produziert. In den kommenden Tagen konzentrieren wir uns nun gemeinsam mit den Maschinenlieferanten um eine stabile Papierqualität und die gewünschte Produktivität“, so Mark Lunabba, CEO der Laakirchen Papier AG, zum aktuellen Produktionsstatus.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 43/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 25. Oktober erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Södra im Werk Mörrum kurz vor Projektabschluss

Leipa: Zeitungsdruckpapiermaschine in Schwedt am 28. Oktober abgestellt  − vor