|  
Nachrichten

LD Celulose sichert Finanzierung für Zellstoffwerk in Brasilien

16.06.2020 − 

Die IFC, ein Mitglied der Weltbankgruppe, und die IDB Invest, ein Mitglied der IDB-Gruppe, stellen gemeinsam mit der Exportkreditagentur Finnvera und sieben Geschäftsbanken die Finanzierung in Höhe von 1,1 Mrd US$ für das neue Dissolvingzellstoffwerk von LD Celulose in Brasilien sicher.

Das Kreditpaket in Höhe von 1,1 Mrd US$ besteht aus drei Teilen. Es fließt über den Zeitraum von 2020-2022 in den Bau des neuen Werks sowie die Installation eine Kraft-Wärme-Kopplungsanlage mit einer Kapazität von 144 MW. Nach der Inbetriebnahme im Jahr 2022 wird LD Celulose über eine Kapazität zur Produktion von bis zu 500.000 jato DWP verfügen.

Das 2019 gegründete Joint Venture LD Celulose befindet sich zu 51 % im Besitz von Lenzing und zu 49 % im Besitz von Duratex.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Großbritannien braucht Altpapier-Verarbeitungskapazitäten

IP Kwidzyn: Tarifverhandlungen enden nach viertägiger Streikaktion  − vor