|  
Nachrichten

Lecta benötigt wegen Corona-Krise weitere finanzielle Mittel

29.05.2020 − 

Lecta, Barcelona, ist nach seiner kürzlich vollzogenen finanziellen Umstrukturierung in die Turbulenzen der Coronakrise geraten und benötigt weiteres Kapital.

Das Unternehmen erklärt, es sei zu diesem Zweck an die Inhaber seiner Wertpapiere und an Banken herangetreten und verhandele ein finanzielles Maßnahmenpaket. Dieses umfasse die Einlage zusätzlicher finanzieller Mittel in Höhe von 150 Mio €.

Der Bundeswettbewerbsbehörde in Deutschland liegt die Anmeldung von Apollo Capital Management vor, potentiell 25 % oder mehr Anteile an Lecta Limited zu erwerben.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Rückläufige Preise sorgen 2019 für Ergebniseinbußen der Zellstoffproduzenten

Sappi Europe erklärt Auswirkungen des Feuers in der Papierfabrik Alfeld  − vor