|  
Nachrichten

Lectas Rekapitalisierung schreitet voran

31.01.2020 − 

Die geplante Rekapitalisierung von Lecta, Barcelona, hat mit der Zustimmung der bisherigen Anleihehalter eine weitere Hürde genommen.

Wie ein Sprecher des Unternehmens bestätigte, wurde diese am 23. Januar erteilt und machen den Weg frei für die finalen Schritte der Rekapitalisierung, die dann spätestens Ende Februar vollzogen sein soll.

Weitere Teile der Umstrukturierungen bei Lecta umfassen den geplanten Umbau der PM 8 im französischen Werk Condat auf Etikettenpapier, die für dieses Vorhaben offensichtlich notwendigen und in Aussicht gestellten finanziellen Beihilfen der Region und des Staates sowie der gleichfalls schon länger erwogene Bau eines Biomasse-Kraftwerks.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

zurück − Streik in Finnlands Papierindustrie erneut verlängert

UPM will mit Produktion von Biochemikalien in Leuna wachsen  − vor