|  
Nachrichten

Leicester Tissue Company wird bis 2020 vier neue Verarbeitungslinien installieren

05.06.2019 − 

Die familiengeführte Leicester Tissue Company (LTC) hat angekündigt, im Werk in Thurmaston/Großbritannien in diesem Jahr zwei neue Verarbeitungslinien für Toiletten- und Küchenpapierprodukte zu installieren.

Eine Linie wird im Juni installiert, während die Installation der zweiten Linie für Dezember geplant ist, sagte Frank Millward, Vertriebs- und Marketingdirektor von LTC, gegenüber EUWID. Die Gesamtinvestitionen in beide Linien werden sich auf 6 Mio £ (6,8 Mio €) belaufen. Damit verdoppelt sich die Verarbeitungskapazität des Werks auf 40.000 jato Tissueprodukte. Bereits im Jahr 2020 wird LTC seine Expansion fortsetzen und zwei weitere Verarbeitungslinien hinzufügen, diesmal für Kosmetiktücher.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Karl Knauer stellt Produktion in Neuenstein ein

Stora Enso Ingerois kann marktbedingt abstellen  − vor