|  
Nachrichten

Mercer Stendal steigert Produktionskapazität von Zellstoff in Arneburg

03.07.2020 − 

Die Mercer Stendal GmbH hat mit der Umsetzung des Projekts „Stendal740“ in ihrem Zellstoffwerk in Arneburg (Sachsen-Anhalt) begonnen.

Das Projekt zielt auf eine Steigerung der Produktionskapazität bei nördlichem gebleichtem Langfasersulfatzellstoff (NBSK) ab.

Eine Genehmigung zur Erhöhung der Zellstoffproduktion des Werks war von den Behörden bereits erteilt worden. Seit Anfang 2020 befindet sich das Projekt nun in der Umsetzungsphase.

Wie das Unternehmen auf EUWID-Anfrage mitteilt, sollen die Anlagenteile, die die Produktionsleistung aktuell begrenzen, gezielt ausgebaut werden.

Der steigende Wettbewerbsdruck erfordere eine kontinuierliche Verbesserung der Produktionsergebnisse, so Mercer.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Schweizer Altpapierhändler Vipa kehrt auf deutschen Markt zurück

Schweizer Papierindustrie unter Margen- und Preisdruck  − vor