|  
Nachrichten

Metsä Tissue prüft Verkauf oder Schließung von Stotzheim

08.02.2019 − 

Metsä Tissue ist nicht zufrieden mit der Rentabilität seines Serviettenwerks Stotzheim in Nordhrhein-Westfalen und schließt nicht aus, dass es zu einem Verkauf oder einer Schließung kommen könnte.

Das Unternehmen sagte, es führe gerade eine Untersuchung des Serviettengeschäfts an dem Standort durch. Mehrere Optionen würden in Erwägung gezogen, darunter auch eine kurzfristige Ertragsverbesserung. Doch auch ein Verkauf oder eine Schließung des Werks seien möglich, hieß es.

Das Werk Stotzheim produziert Tissue und verarbeitet es zu Papierservietten. Der Standort beschäftigt 200 Mitarbeiter.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Russlands Ukraine-Sanktionen mit Wirkung auf Papierindustrie

Lecta erwägt Umbau einer PM bei Condat  − vor