|  
Nachrichten

Mondi Frantschach modernisiert Zellstoffproduktion

22.11.2021 − 

Mondi, Wien und London, investiert an seinem österreichischen Standort Frantschach 20 Mio € in eine nachhaltigere Zellstoffproduktion.

Durch die Modernisierung und Erweiterung der Eindampfanlage soll die Menge der ausgekoppelten Wärme erhöht und der Bedarf an Dampf reduziert werden. Außerdem wird der chemische Sauerstoffbedarf der biologischen Abwasserreinigung um 140 jato reduziert, teilt das Unternehmen mit. Mit dem Bau der neuen Eindampfanlage wird Mondi sofort beginnen, die Inbetriebnahme erfolgt im Herbst 2023

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Hämälä übernimmt Vorsitz bei Cepi

Ilim Group baut Papiermaschine für Produktion von Kraftpapier um  − vor