|  
Nachrichten

Mondi Frantschach: Produktion von Laugenaustritt nicht beeinflusst

27.10.2016 − 

Am 24. Oktober 2016 kam es in dem zur Mondi-Gruppe, Wien, gehörenden Werk Frantschach, St. Gertraud/Lavanttal, kurz vor Mitternacht zu einem Austritt von rund 8.000 l Mischlauge aus einem Behälter im Bereich der Zellstofffabrik.

Die Lauge breitete sich um den Behälter auf einer Fläche von ca. 600 qm aus. Damit ist das Ausmaß des Austritts deutlich geringer als in den Medien bisher berichtet, so das Unternehmen gegenüber EUWID. Die Produktion im Werk war nicht betroffen. Mondi stellt am Standort Frantschach auf drei PM Kraftsack- und einseitig glatte Kraftpapiere sowie ungebleichter Sulfatzellstoff her. Die Gesamtkapazität beträgt rund 340.000 jato.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Thimm-Gruppe: Bauarbeiten für neues Wellpappewerk in Pfaffenhofen verlaufen planmäßig

LEIPA beauftragt Voith mit Umbau in der Papierfabrik Schwedt  − vor