|  
Nachrichten

Mondi hat ebenfalls Interesse an Arjowiggins-Werk Greenfield

12.03.2019 − 

Das zum Verkauf stehende Arjowiggins-Werk Greenfield, Château-Thierry/Frankreich, ist heiß begehrt.

Nachdem am 22. Februar der Hygienepapierhersteller Wepa, Arnsberg, beim deutschen Bundeskartellamt Fusionskontrollverfahren (Anteils- und Kontrollerwerb) angemeldet hatte, hat am 5. März auch der Papier- und Verpackungsproduzent Mondi Group, London und Johannesburg, Interesse an einer Übernahme angemeldet.

Das Werk Greenfield, über das am 8. Januar das gerichtliche Sanierungsverfahren eröffnet wurde, stellt mit rund 80 Mitarbeitern jährlich bis zu 150.000 t Deinkingzellstoff her.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Igepa schließt Standort Italien

Geforderter Verkauf zweier DS Smith-Werke im Plan  − vor