|  
Nachrichten

Mondi investiert bis 2020 67 Mio Euro in Werk Štětí

06.03.2019 − 

Bei der Veröffentlichung der Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2018 kündigte Mondi an, weitere 67 Mio € in das Werk Štětí in Tschechien zu investieren.

Ziel ist die Umrüstung einer Maschine für Wellpappenrohpapiere auf Spezial-Kraftpapier auf Altpapier- und Zellstoffbasis für das Segment Einkaufstaschen. Dies werde es dem Unternehmen auch ermöglichen, die Produktivität und Effizienz im Werk Świecie zu optimieren, wo diese Sorte derzeit produziert wird. Das Projekt wird zu einer zusätzlichen Kapazität von 75.000 t Spezial-Kraftpapier führen und gleichzeitig die Kapazität für Wellpappenrohpapiere um rund 30.000 jato reduzieren. Die Inbetriebnahme ist für Ende 2020 geplant.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Sappi: Umbau der PM 8 in Lanaken beginnt im April

Marktbericht Verpackungspapiere: Preise für Wellpappenrohpapiere zeigen in Italien weiter nach unten  − vor