|  
Nachrichten

Mondi investiert in Papiersäcke für Lebensmittelanwendungen

08.07.2020 − 

Der Verpackungs- und Papierhersteller Mondi, London und Johannesburg, hat die Installation einer neuen Verarbeitungsmaschine für Papiersäcke an seinem ungarischen Standort in Nyíregyháza abgeschlossen.

Die Anlage kommt vom Maschinenbauer Windmöller & Hölscher, Lengerich. Die Investitionshöhe soll sich auf rund 7 Mio € belaufen und die jährliche Produktionskapazität des Standorts nun bei mehr als 130 Mio Säcken liegen.

Die neue Produktionslinie ersetzt nach Angaben des Verpackungsherstellers veraltete Anlagen zur Verarbeitung von Papiersäcken.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − DS Smith verschiebt alle nicht notwendigen Ausgaben

Marktbericht Stärke: Mengensicherung bei den Lieferanten erzeugt Preisdruck  − vor