|  
Nachrichten

Mondi investiert in WPA am tschechischen Standort Bupack

22.11.2018 − 

Die Mondi Group, Johannesburg und London, plant weitere Investitionen in das tschechische Wellpappenwerk in Bupak.

Bereits in den zurückliegenden Jahren hatte Mondi immer wieder in den Standort investiert. Die neuerliche Investition in Höhe von 30 Mio €, die bis 2020 abgeschlossen sein soll, umfasst auch die Installation einer neuen Wellpappenanlage. Die Maßnahme werde die Produktionskapazität des Werkes nahezu verdoppeln und sieht eine Gesamtkapazität an dem Standort von über 200 Mio qm Wellpappe pro Jahr vor.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Koehler erhält immissionsschutzrechtliche Genehmigung für die neue PM in Kehl

Zweite Runde der Tarifverhandlungen in der Papier und Kunststoffe verarbeitenden Industrie gescheitert  − vor