|  
Nachrichten

Mondi schließt Investition am polnischen Standort Simet ab

17.11.2017 − 

Die Mondi Group, London und Johannesburg, hat Anfang des 3. Quartals die Modernisierung und die Expansion in seinem polnischen Wellpappewerk Mondi Simet in Grabonóg abgeschlossen.

Der Standort nahe Poznań spezialisiert sich nach dem Ausbau nun auf die Herstellung von Spezialverpackungen, d. h. Export-, Schwergut- und Gefahrgutverpackungen. Herzstück des Investitionsprojekts war die Installation einer 2,8 m breiten Wellpappeanlage, die seit August dieses Jahres in Betrieb ist, und seitdem zweiwellige Wellpappe herstellt. „Die Fertigung von dreiwelliger Wellpappe für schwere Güter wird planmäßig vorbereitet und wir erwarten, dass die Produktion im ersten Quartal 2018 beginnt“, so Mondi.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 46/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 15. November erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Testbetrieb in Svetlogorsk, Startschuss doch noch in 2017?

Suzano prüft Investition in Kapazitätserhöhung  − vor